ESC home
pixel


pixel
esc10.July fantasialand - ninjahbitch

 
 
esc18.February fantasialand - ninjahbitch

A Hustle


 
 
esc28.January fantasialand - ninjahbitch

Zug fährt ein, zwischen der Zeit

Adam Magyar, high speed video recording in Tokyo at Shinjuku station:

"(...) one of his favorites in the series, shot in 2011 at Alexanderplatz (see video), serendipitously captures, in the background, two little girls loping along the platform. Their graceful movements contrast with the stillness of the commuters in the foreground—a jolting reminder that that the image one is witnessing is not a photo, but a stretched-out moment—what Magyar calls “in-between time.” “Those girls were a real gift to me,” he says."

Berlin Alexanderplatz

no comments - comment

 
 
esc20.November fantasialand - ninjahbitch

Ich finde jeden Woody Allen besser als den vorherigen!

no comments - comment

 
 
esc9.July fantasialand - ninjahbitch

Le Container: Ron Arads Fiat Cinquecentos

no comments - comment

 
 
esc13.July fantasialand - ninjahbitch

b3ta: Bizarre Pub Find.

no comments - comment

 
 
esc7.April fantasialand - ninjahbitch

Im esc-Hautquartier

Scheffi: "Jetz mal was anderes: in der Welt passieren viele Dinge, nich alle sind gut. Aber das führte hier zu weit. So gibt es zum Beispiel den Pinup War 2011. Da reichts heutzutage nicht mehr, dass wir links oben an der Seite so eine Dame sitzen haben. Seit 2003, also acht Jahre schon, dieselbe. Ich schlage deshalb vor, wir bringen für besagten Wettbewerb diese hier an den Start. The giant arische Supermutti. Wer is dagegen, wer is dafür, gut. Briefing over, möge die Macht undsoweiter, ab anne Arbeit."


 
 
esc1.April fantasialand - ninjahbitch

Andrew Goldsworthy


 
 
esc21.January fantasialand - ninjahbitch

Paths Of Flight.


 
 
esc17.December fantasialand - ninjahbitch

If we don't, remember me.

no comments - comment

 
 
esc22.November fantasialand - ninjahbitch

Jawohl! Die junge Mannschaft Granate Wirpilz ist aufgestiegen. Etwas unerwartet allerdings. Saisonziel: absolute Abstiegsvermeidung...
positiv ausgedrückt: wir stehen vor großen Herausforderungen.

no comments - comment

 
 
esc12.March fantasialand - ninjahbitch

ddd

Frau und ich fahren voll auf 3D-Kino ab, neuerdings!
Alice im Wunderland finden wir natürlich tausendmal
besser als den über die blauen Leute im Wald.


 
 
esc5.April fantasialand - ninjahbitch

Frühling, Sonntag, Miniröcke

alle sieben grade sein lassen - Steuer, Finanzamtsvollzieher, man tut doch die Woche über was man kann, oder auch nicht - aber jetzt mal echt drauf geschissen: Paaaty!

no comments - comment

 
 
esc9.February fantasialand - fabebitch

UBER ALLES!!

Hightech, Risikofreude, aber auch Lebenslust. - Dafür steht Kalifornien, der wirtschaftsstärkste Bundesstaat der USA. Unternehmen und Wissenschaftler aus dem "Golden State", dem Partnerland der CeBIT 2009, gelten in vielen Branchen und Disziplinen als Impulsgeber globaler Entwicklungen, etwa im Bereich einer technologieorientierten Klimaschutzpolitik und in der Biotechnologie. Nirgendwo sind die Verbindungen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft enger, keine andere US-Region zieht so viele deutsche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an. - Gründe genug, um einen genaueren Blick auf das Erfolgsrezept Kaliforniens zu werfen.

05. Februar 2009 Es ist keine drei Wochen her, da warnte Arnold Schwarzenegger, ehemaliger Schauspieler und derzeitiger Gouverneur von Kalifornien, vor dem finanziellen Notstand. Bald könne dem Bundesstaat das Geld ausgehen. Nun ist Kalifornien einen Schritt weiter in Richtung Desaster gegangen. Weil es der kalifornischen Regierung wieder nicht gelungen ist, eine Lösung für das hohe Defizit zu finden, hat die Ratingagentur Standard & Poor's die Bonitätsnote um einen Schritt auf „A“ reduziert.

Dead Kennedys - California uber alles

no comments - comment

 
 
esc17.December fantasialand - ninjahbitch

... und ich bin reich! Wegen Katzenfotobildern:

Neulich hat jemand verraten: ille sammelt Bilder aus Zeitungen wo Sportler komisch drauf gucken, zum Beispiel wegen sportlicher Gesichtsverzerrung. Ich würd gern mal paar davon sehen.

Dagegen meine Freundin: sie sammelt lustige Namen. Sie hat circa 30 sehr lustige ("nur die Besten!") in einer Datei gesammelt. Vielleicht kann ich mal Datenklau begehen.


 
 
esc23.July fantasialand - fabebitch

gestern

einen merkwürdigen chinesischen film gesehen auf dem 3sat. ich konnte auch die protagonisten nicht auseinanderhalten weil ich nicht auf die unterscheidungsmerkmale asiatischer physiognomie (ist das jetzt PC ausgedrückt?) geschult bin und auch die namen durcheinanderfielen. der film ging sehr langsam nur voran und man konnte keine richtige entwicklung sehen. er heisst weltpark peking.

no comments - comment

 
 
esc4.March fantasialand - ninjahbitch

In These Times - Joys of ‘The Wire’

no comments - comment

 
 
esc23.February fantasialand - ninjahbitch

Oisserst Gruseliges

Bulletin / From: American Hardcore: Check out our Interns Movie

no comments - comment

 
 
esc19.February fantasialand - fabebitch

eusserst wirres

träumen zur zeit wieder an jeder strassenecke. von suedamerikanischen gettolandschaften bspw., bugholztreppen (variation des bekannten treppentraums) und etc. pp., heute nacht hätte ich den zug nach hamburg bekommen sollen in den frühen morgenstunden, einer theateraufführung beizusteuern und sonst so einiges. hier nur als notiz angelegt, an einem wackeligen bootssteg der eine eselsbrücke sein möchte. tagsüber drehe ich solcherarte filme:


Link: sevenload.com

falls es sie interessieren sollte.


 
 
esc31.January fantasialand - dioptrin13bitch

viel vom viertel

hab ich ja nicht mitbekommen, aber was der artikel so beschreibt, widerspricht zumindest nicht meinen eindrücken des letzten wochenendes. am spannendsten ist aber die aufgeregte debatte in den kommentaren. da wird gejault und gebellt.
www.zeit.de


 
 
esc28.January fantasialand - ninjahbitch

db zwo vier

Heut im Bang Bang Club. War ich soweiso noch nicht, da drin. Na mal gucken, vielleicht nach Yoga. Es würde einen interessanten Kontrast schaffen.
Auf die Musik hatte Herr fabe mal hingewiesen. So. Jetzt noch ein Bild das damit "begrenzt" zu tun hat - egal, Hauptsache bischen nackich - es heisst Mit Nierenunterkühlung ist nicht spassen


 
 
esc5.December fantasialand - ninjahbitch

www.darkroastedblend.com
"Something Old, Something New, Something Cool"

no comments - comment

 
 
esc26.June fantasialand - fabebitch

WAS MIR WIEDER träumte

unter dem einfluss von substanzen, knoblauch,

ich als beifahrer in einem bagger. wir fahren da einfach durch das fabriktor durch, um uns herum fliegen die trümmer. auch das nächste tor sollte kein hinderniss. nun kommt ein großer caterpillar uns entgegen. trümmer fliegen. vergangenheit ist der caterpillar. auf dem weg der an der werkhalle vorbeiführt nun die mit blutergüssen übersääten opfer dieser tour de force, sie schleichen dort entlang. ich blicke zurück auf das letzte von mir und dem baggerpiloten von innen heraus durchbrochene werktor, es gleicht nun dem eingang zu einer geisterbahn. die arbeiter auf dem seitenweg, nun sind sie zombies, gewiszermaszen. zufriedenheit über diese arbeitsergebnisse.

in einer stadt, frankreich oder spanien. an einem platz mit springbrunner treffe ich sodann die komplette paralelklasse aus den schulzeiten. sie lümmeln um den brunnen herum, angetan mit sport-trickots einer mannschaft, die aus schüleraustauschgründen an diesem ort verweilt. ich gehe mit dir (wer immer DU in diesem traum auch gewesen sein magst, keine erinnerung) fort von diesem ort. wir kommen in eine kleine gasse, die zur rechten seite begrenzt ist durch die zäune der vorgärten der anliegenden (englishen!) häuser. in diesen vorgärten sind tiger, welche, hunden gleich, uns von jenseits der grundstücksgrenze belauern, unserem weg, die zwischen den einzelnen häusern vorhandenen begrenzungen überspringend, folgen. mir wird klar das diese vorgartenzäune, welche uns von den tigern trennen, kein wirkliches hinderniss für die raubkatzen darstellen.

gleichzeitig, wie mir jetzt erst zu gesicht kommt, werden auf der strasse vor uns diverse raubkatzen an einer leine geführt, die sich in demutshaltung mit ihren abgemagerten körpern den unsichtbaren befehlen ihrer jeweiligen leinenführer willfährig zeigen.

dennoch ist mir die sache hier zu unsicher, und wir kehren dieser strasse in dieser stadt den rücken, schnellen schrittes.

ich finde mich wieder in den klauen einer kuh, ein riendvieh welches zu den tigern gehört, es hat sich, zwar nicht schmerzhat, aber doch bestimmend an meinem rechten arm festgebissen. ich soll auf der kuh reiten, will ich aber nicht. verkünde im spanischen: Yo no!!, diverse male.

dann sitze ich mit einem der bluterguss-zombies vom anfang der geschichte an einem platz dieser stadt, inzwischen wieder im süden frankreichs, und wir singen ein fröhliches lied miteinander. daraufhin werden wir von den französischen flics festgenommen, wir hätten gegen das gesetz über das anstimmen von liedern auf öffentlichen plätzen verstoßen. das anstimmen von liedern jedweder art ist in ganz frankreich verboten und wird hart bestraft, und plötzlich ist dort auch ein deutscher polizist, der zu vermittlungszwecken hier eingesetzt wird, aber auch nur unserer abschiebung in ein deutsches steinklopferarbeitslager, in welchjenigem wir uns drei wochen aufzuhalten hätten. zuzustimmen befugt ist.

und dann tauchte auch noch mein alter klassenlehrer wieder auf, der vor mittlerweile fast 20 jahren an den küsten cornwalls ertrunken ist.

alles weitere ist im unklaren, ich bin dann glücklicherweise aufgewacht.

no comments - comment

 
 
esc29.May fantasialand - ninjahbitch

Termin bei Frau Doktor X

Hallo, für eine ergänzende Musiknachricht während des Lesens müssten sie jetzt rechts ins Bild klicken, Nasengegend

Frau Dr. X öffnet die Tür, guten Tag, guten Tag, Händedruck.
Sie, "Nehmen Sie doch Platz. Wie geht es ihnen, Herr ninjah?"
Ich, "Beschissen wäre geprahlt. Nein: ganz wunderbar."
Sie legt die Hände übereinander auf den Tisch, bischen vorgebeugt, "Aber so ganz wunderbar ja doch nicht. Denn es gibt ja einen Grund warum sie zu mir gekommen sind."
Ich verdutzt, "Naja Nachsorgeuntersuchung! Nach dem Standard WHO Welt Nachsorge Programm Plan. Den sie mir ausgedruckt hatten. Und mitgegeben. Letzten Herbst."

Sie spitzt leicht den Mund und wendet sich ihrem Monitor zu mit meinen Patientendaten, während ich ein bischen pikiert denke: sie hat mich vergessen. Wer ich bin und so. Vielleicht nimmt sie zuviel Forgettol. Und ich kann kein Anzeichen sehen dass ihr das unangenehm wäre= cool. Hab ich also keinen besonderen Eindruck hinterlassen. Aber auch keinen schlechten, muss man auch so rum sehen. Ich jedenfalls würde alle wiedererkennen die ich jemals untenrum abgetastet hätte. Aber das sagt sich so leicht. Ich möchte nicht in ihrer Haut stecken. Ach naja, guck ich mir derweil doch dieses naturalistische Plastikmodell auf ihrem Schreibtisch an: ein offener männlicher Unterleib in Seitenansicht, vorne hängt unmotiviert ein Ding dran und zeigt nach unten hin zur Tischplatte. Die Innereien sehen nach Aufschnitt aus, den man eingeschweisst bei Lidl kauft. Kann man alles dran erkennen was einen nicht die Bohne interessiert.

Sie, "Ja Herr ninjah..."
Ich direkt, "Ich weiss schon: ich hab den letzten Termin geskippt. Weil ich im Ausland war. Da wäre ja eigentlich ein CT dran gewesen."
Hatte ich mir vorher zurechtgelegt, dass ich sagen werde geskippt, als Ablenkwort vom Sachverhalt des Versäumens. Ich hatte keine Lust auf Kontrastmittel schlucken und im Blut haben und dann ist einem den ganzen Tag anders zumute.
Sie, "Das find ich... ganz gut. CT reicht auch wieder im September. Ist eigentlich ganz gut so, wegen geringerer Strahlenbelastung. Dann wären sie jetzt dran mit Thorax- Röntgen, da geb ich ihnen die Überweisung. Die letzten Röntgenbilder von ihnen waren ja... nee, die habe ich ja garnicht!"
Ich, "Da war nix. Sonst hätt ich ihnen die sofort umgehend vorbeigebracht, natürlich." Ich mach noch ein bischen einen auf schuldbewusst, weil ich hoffe dass sie dann endlich mal wieder schön streng guckt, denn heute ist sie zu mild drauf. Stattdessen steht sie auf und sagt "Machen wir doch jetzt erstmal Ultraschall."

Wir gehen nach nebenan. Wieso sagen eigentlich Ärzte, bevor sie das Ultraschallding mit dem Gleitgel anlegen Jetzt wirds kalt?
Sie, "Jetzt wird's kalt... Da, sehnse? Kann man ultragut sehen: ihre Bauchschlagader."
Ich, "Also Frau Dr. X, ehrlich gesagt erkenn ich da nicht viel."
Sie, "Na da wo's pocht. Ja und sonst so. Sie wissen, sie können da ein Implantat kriegen, falls ihnen das alles was ausmacht."
Sie meint ein Silikonei. Die neueren sind mit Vibrator drin und Klingelmelodie bei Berührung.
Ich, "Nein. Denn ich habe festgestellt dass niemand dem wirklich Bedeutung beimisst."
Sie, "Gut, Nieren sind auch ok. Schauen sie mal, gut zu sehen!"
Ich, "Aha!"
Sie schliesslich, "Dann nehmen wir jetzt noch Blut ab für Tumormarker. Laut WHO- Nachsorgeplan."
Ich, "Ok", und denke bereits an Blutabnehmeschwester Y, die ist sü-hüss.
Wir, "Schüss, Wiedersehen im Vierteljahr" und Händedruck.

Gang runter zur Blutabnahme. Die Tür steht offen. Ein Blick um die Ecke in den Raum: keine Schwester Y. Stattdessen sortiert ein evolviertes Schaf die Gerätschaften auf den Tischen. Irgendwie tu ich mich immer noch schwer im Umgang mit den genetisch veränderten Tieren, die erst in dieser Generation auf zwei Beinen gehen und sprechen gelernt haben. Dabei isses echt nicht so dass ich der Meinung wäre die nähmen uns Menschen die Arbeit weg, es ist nur... es ist wegen Mimik und Gestik, die sind bei Tieren oft schwer zu lesen, find ich.

Ich bring mein Anliegen vor. Das Schaf sagt, "Gut, warten sie doch bitte kurz da" und bewegt die schwarze Nase Richtung Stühle im Gang. Ich wunder mich ein bischen über die Stimme, sonor sagt man da wohl. Setz mich hin und schlage eine Zeitung auf. Ein Interview mit Zadie Smith. Sie sagt: die meisten Leute schreiben viel zu gern über sich selbst und wie cool sie sind. Hm, denk ich so und kratz mich an der Nase.

"Kommen sie doch bitte rein" schaft es aus dem Raum. Ich leg die Zeitschrift weg, komme rein, setz mich hin und leg den rechten Arm auf das Polster auf das man den Arm legt. Ich gucke kurz auf den komischen Griff hinten an der Spritze: klar, der ist damit man die Spritze auch mit Hufen aufziehen kann, oder mit Paarhufen oder was auch immer. Das Schaf wischt mir den Ellbogen ab und pieks, der erste Behälter füllt sich.
Ich, "Y ist ja garnicht da."
Das Schaf guckt nur auf die Spritze.
Ich, "Hat Y vielleicht die Woche nach Pfingsten frei... naja muss ich ja nicht wissen... grüssen sie einfach bitte mal."
Das Schaf guckt auf die Spritze.
Ich, "Naja also Leberwerte werden doch jetzt nicht genommen, oder? Die wären ja ganz schön im Keller, nach den ganzen Feiertagen! Alkohol und so. Hihi."
Oh Mann, was fürne schleppende Konversation. Eigentlich keine. Das Schaf wechselt die Behälter an der Kanüle aus, wobei es, wenn es blinzelt, ziemlich langsam blinzelt. Dann dreht es die Ohren etwas nach hinten und gibt mir einen Tupfer und sagt, "Das war's auch schon. Drücken sie mal bitte."

Das Schaf dreht sich zum Tisch, verpackt die Blutbehälter in zwei Tüten und macht noch andere Sachen. Währenddessen löse ich die Armbinde und will sie abziehen, öffne den Ellbogen dabei wieder und heraus sprudelt voll das Blut, aber richtig, das Schaf dreht sich um und macht einen Schreckschrei mit aufgerissenen Augen und greift meinen Arm. Ich will mit der anderen Hand die Ader innen im Arm zudrücken, aber meine Hand wird voll schwach und ich bin total schlapp plötzlich und dann wird mir schwarz und ich hör eine Stimme aus der Dunkelheit. "Jetzt wird's kalt." Und es riecht nach Bauernhof irgendwie.

Mein Name ist ninjah. Ich bin ziemlicher Nichtsnutz. Ich hatte einen Unfall. Bin ich tot. Oder im Koma. Oder bin ich verrückt geworden.


 
 
esc24.May fantasialand - ninjahbitch

Voll versägt die letzten zwölf Folgen äh nachzuerzählen.
Ab Folge achtzehn etwa kam gut Schwung rein und blieb bis zum Schluss drin.
Gut, dann wärs das erstmal wieder, bis Februar 2008. Ich versüss mir die Wartezeit mit Life on Mars und Heroes, da bin ich allerdings erst ganz am Anfang und nicht soo angefixt, aber das war ich bei Lost auch nicht. Ich finds richtig geil keinen Fernseher zu haben.


 
 
pixelAlohapixellog in!
ESC ESC ESC
6591 days young
RSS Feed
ESC home  find stuff    24h referrers  super antville  dogma 2000
ESC a nonpartisan research foundation